BBS-Marienhain unterstützt Katholikentag

Die Schülerinnen der BBS-Marienhain bereiten sich zusammen mit ihrer Lehrerin Luzia Ries-Kattinger (links) auf die Kinderbetreuung während des Katholikentages vor.

„Suche Frieden – Finde Kinderbetreuung!“ - Unter diesem Motto beteiligt sich die Klasse FSP1e von den berufsbildenden Schulen Marienhain Vechta gGmbH an der Kinderbetreuung während des 101. Katholikentages in Münster. Das Bistum Münster möchte sich damit auch Familien als guter Gastgeber für das katholische Großereignis zeigen, das vom 9. bis 13. Mai 2018 stattfindet. „Wir laden vor allem Familien nach Münster ein und sagen den Familien zu, dass wir uns ganz besonders um sie – also insbesondere um die Kinder – kümmern werden“, sagte Generalvikar Dr. Norbert Köster aus Münster.

21 Schülerinnen realisieren das für die Eltern kostenlose und umfassende Betreuungsangebot für Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren. Sieben weitere Berufskollegs in katholischer Trägerschaft engagieren sich ebenfalls in der Kinderbetreuung. In den Schulen werden unter anderem Erzieherinnen und Erzieher sowie Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger ausgebildet. Aus allen Schulen beteiligen sich insgesamt 120-160 Aufsichts- und Betreuungsfachkräfte an der Kinderbetreuung.

„Uns ist es ein wichtiges Anliegen, den Katholikentag zu unterstützen“, erklärt Georg Hackstette, Leiter des Fachbereichs Erzieherausbildung an der BBS-Marienhain. „Wir möchten unsere Kirche familienfreundlich präsentieren und gleichzeitig die Fertigkeiten unserer Schüler unter Beweis stellen“, begründet Hackstette. Wichtig sei, dass Eltern gute Tage in Münster verbringen können und dass auch die Kinder tolle Erlebnisse mit dem kirchlichen Ereignis verbinden. Eltern und Alleinerziehende bekämen damit die Möglichkeit, auch mal ohne Kinder stressfrei zu Veranstaltungen zu gehen. Das umfangreiche Programm des Katholikentages sieht auch Angebote vor, die sich speziell an Kinder und Familien richten.

„An unserem Standort sind immer mindestens sieben Schülerinnen und eine Lehrkraft vor Ort“, sagte Luzia Ries-Kattinger, zuständige Lehrerin an der BBS-Marienhain. Zu finden ist die aus Vechta verantwortete Kinderbetreuung im Münsteraner Haus der Familie, in direkter Nähe zum Schloss. „Unsere Schülerinnen waren sofort Feuer und Flamme, als ich mit der Idee um die Ecke kam“, freute sich Ries-Kattinger, die ganze Klasse hätte sich direkt freiwillig gemeldet.

„Weil es toll ist, wir Spaß daran haben uns auszuprobieren, weil wir katholisch sind und wir es einfach richtig gut können“, begründen die Schülerinnen ihre Motivation. „Wir wollen die Herausforderung meistern, den unterschiedlichen Kindern gerecht zu werden“, sagte die angehende Erzieherin Johanna. „Wir suchen eben Frieden und Abenteuer“, ergänzte ihre Mitschülerin Katharina. Derzeit erarbeitet die Klasse noch, wie die Kinderbetreuung konkret ausgestaltet wird. Schon jetzt ist klar, dass sie viele Handpuppen, Erzählgeschichten rund um das Thema Frieden und weitere gute Ideen im Gepäck haben werden. Als ein Highlight wurde bereits ein Tisch-Theaterstück vorbereitet. Neben kreativen und Bewegungsangeboten soll es auch religiöse Bausteine geben.

Die Kinderbetreuung während des Katholikentags wird am Donnerstagnachmittag sowie am Freitag und am Samstag tagsüber angeboten. Wer sein Kind für rund zwei Stunden vorbei bringen möchte, füllt vor Ort einen Bogen aus und hinterlässt eine Handynummer. Eine vorherige Anmeldung speziell für diese Kinderbetreuung ist nicht erforderlich.

(Text und Foto: Offizialat / Johannes Hörnemann)

Für alle zwischen 10 und 20 Jahren
- bis 6. Januar 2018

        

Katholikentags-Helm

Jetzt im Domshop "Das kleine Paradies",
Spiegelturm 2, 48143 Münster

Öffnungszeiten:
Mi./Do. 9.30 bis 13.00 Uhr und
13.30 bis 17.00 Uhr
Fr. 9.30 bis 13.00 Uhr
Sa. 10.00 bis 15.00 Uhr

     

Kinderbetreuung

#FriedensSucher - Teil 4: Wahl

            

Whatsapp-Newsletter

Kontakt

Katholikentagsbüro Bistum Münster
Horsteberg 1
48143 Münster
Tel. 0251 495-1131
katholikentag@bistum-muenster.de
 

Links


Fahrtangebot aus dem Oldenburger Land
Logo Bistum Münster